Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Newsletter

Infobrief für Botschafter August 2022

Farbcode
Infobrief für Botschafter August 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

pünktlich zur sogenannten "Sommerpause" und damit für viele zum nahenden Urlaubs- oder Ferienbeginn darf ich Ihnen aktuelle Infos für Sie als Botschafter zukommen lassen.

Informieren Sie sich über  Entwicklungen und Projekte im Landkreis oder holen Sie sich Anregungen für einen Ausflug oder die nächsten "Botschaftergespräche".

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Sommer, gute Gesundheit und Erholung!

Vielen Dank für Ihr Engagement für den Landkreis Cham.

 

Viele Grüße

Isabella Bauer

Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement

 

Bericht über Botschafter-Infofahrt zur Firma Flabeg

Nach längerer Pause konnten sich die „Botschafter für den Landkreis Cham“ wieder bei einer Infofahrt vor Ort informieren. Ziel war die Flabeg Automotive Germany GmbH in Furth Wald. Die teilnehmenden Marketing-Akteure der Region waren sichtlich froh, dass es wieder eine Gelegenheit gab, sich zu treffen und auszutauschen und Eindrücke vor Ort für zukünftige „Botschaftergespräche“ zu sammeln.


Begrüßt wurde die Gruppe vom örtlichen Geschäftsführer Thorsten Hosung, vom CEO der Flabeg- Gruppe Franz Xaver Weiß sowie von zahlreichen Führungskräften, die die Botschafter später durch die Produktionshallen führten. Waren manche Botschafter noch mit der Erwartung an eine Glashütte mit Glasschmelze angereist, erfuhren Sie nun aus erster Hand, dass diese Zeiten längst der Vergangenheit angehören. Heute werden in Furth im Wald in erster Linie hochtechnische Display-Cover-Gläser für die Displays (Tachometer etc.) verschiedener hochpreisiger Automarken wie BMW, Audi oder Rolls Royce hergestellt. Insgesamt 15 verschiedene Glasveredelungsprozesse wie beispielsweise Härten, (Laser-) Schneiden, Kantenbearbeitung, Folieren, Plasmabehandlung, Beschichten oder Biegen erfolgen im Werk in Furth im Wald. Dazu sind nicht nur riesige Maschinenanlagen notwendig, sondern es bestehen auch hohe Anforderungen an die Fertigungsumgebung: Zahlreiche Fertigungsprozesse finden in großen „Reinräumen“ statt, um die hohen Qualitätsansprüche im Automotive-Sektor erfüllen zu können. Als Ausgangsprodukt werden die notwendigen Glasscheiben zugekauft, alle weiteren Veredelungsprozesse erfolgen dann in Furth im Wald. So werden rund 250.000 – 300.000 m² Glas pro Jahr beschichtet. Die gesamte Produktionsfläche umfasst 20.000 m².

Das Unternehmen, das dieses Jahr bereits sein 140jähriges Jubiläum feiern kann, hat die Zukunft bereits fest im Blick: Bis zum Sommer 2023 werden zwei vorhandene Produktionshallen auf den neuesten Stand gebracht, um zukünftig auch höchst anspruchsvolle gebogene Display-Gläser herstellen zu können. Das sind gute Aussichten für die 235 Beschäftigten im Werk Furth im Wald. Die Unternehmensleitung sieht das Werk Furth im Wald mit seinen Fertigungsverfahren und seinem Produktportfolio gut aufgestellt, weitere Fachkräfte werden dringend gesucht. Die FLABEG Automotive Gruppe gehört zu den führenden Unternehmen, die unterschiedlichste Glas- und Spiegelanwendungen weltweit realisieren. In der Automobilindustrie gehört die FLABEG Automotive Gruppe zu den Markt- und Technologieführern für Display-Covergläser, Head-up-Display-Komponenten, Fahrzeugspiegel- und Instrumentenglas.

Die Botschafter zeigten sich beim Rundgang durch die Produktionshallen höchst interessiert und erstaunt über die hochtechnischen Fertigungsmethoden und die innovativen Produkte der Firma Flabeg. Im Namen der Besuchergruppe bedankte sich Isabella Bauer mit einem Präsent bei der Geschäftsführung für den äußerst interessanten Einblick ins Unternehmen.

 

50 Jahre Landkreis Cham

Mit einem Festakt und Festkonzerten im Juli hat der Landkreis Cham auf 50 Jahre Landkreis Cham zurückgeblickt. „Der Landkreis hat sich vom einstigen Armenhaus zur dynamischen Zukunftsregion im Herzen Europas entwickelt“, so das Fazit der (Alt)Landräte Ernst Girmindl, Theo Zellner und Franz Löffler, die diese Entwicklung wesentlich mitgeprägt haben.

Das ganze Jahr 2022 steht unter dem Jubiläumsmotto, mit vielen Ausstellungen, Konzerten und Veranstaltungen wird auf den 50. Geburtstag Bezug genommen. Wir laden sie herzlich ein!

Ankündigung: Am Sonntag, 18. September 2022, findet der Tag der offenen Tür im Landratsamt Cham statt.

 

Neuer Bildband über Landkreis Cham

In vielfältigsten Erscheinungsformen und aus unterschiedlichsten Blickwinkeln zeigt sich der Landkreis Cham als attraktive Zukunftsregion im Herzen Europas. Einige dieser Perspektiven hat das Landratsamt Cham in einem Bildband anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Landkreises zusammengetragen. Im Beisein der „Macher“ hat Landrat Franz Löffler den Bildband „Landkreis Cham - Beste Aussichten – Bilder unserer Heimat“ nun offiziell vorgestellt.

Über 100 aktuelle Fotos präsentieren den Landkreis Cham als innovativen und dynamischen Wirtschafts- und Lebensraum in einer traditionsreichen Natur- und Kulturlandschaft. Zukunftsorientierte mittelständische Unternehmen, moderne bäuerliche Landwirtschaft sowie ein vielfältiges touristisches und kulturelles Angebot prägen den Landkreis. Dies alles wird thematisch in vier Kapitel geordnet: Gemeinsam haben wir eine echt lebenswerte Region geschaffen; Unsere Wurzeln zeigen sich in lebendiger Tradition, Kunst und Kultur; Wir packen an: Vielfältig, innovativ und zukunftsorientiert; Wir schätzen, genießen und bewahren unsere einzigartige Landschaft.

„Ziel war es nicht, die vergangenen 50 Jahre Revue passieren zu lassen. Uns war es vielmehr wichtig, ein aktuelles und authentisches Bild unserer attraktiven Region zu zeigen“, so Landrat Franz Löffler bei der Vorstellung des neuen Bildbandes.

Der Bildband wurde herausgegeben vom Verlag Attenkofer und ist ab sofort im Buchhandel zum Preis von 21,80 € erhältlich. Der Landkreis selbst freut sich, mit diesem Werk nun eine umfangreiche Bilddokumentation der Heimat zu haben und wird das Buch als Geschenk bei besonderen Anlässen einsetzen.

 
Kultur und Geschichte der Region auf einen Blick

Die beliebte Broschüre „Museen im Landkreis Cham“ wurde neu aufgelegt und präsentiert noch mehr kulturelle Einrichtungen im Landkreis

„In den lokalen Museen und volkskundlichen Sammlungen wird die Geschichte der Region, ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung lebendig“, so Landrat Franz Löffler. Dies spiegelt sich auch in der aktualisierten Neuauflage der Broschüre „Museen im Landkreis Cham“ wider, die kürzlich erschienen ist. Sie macht deutlich: Museen sind Träger regionaler Identität. Die Imagebroschüre informiert umfassend über den kulturellen Reichtum der Museen, Sammlungen, Galerien und Orte der Kunst im Landkreis Cham.

Reich bebildert und ansprechend gestaltet bietet das Heft im praktischen Format auf 76 Seiten einen Überblick und Informationen über 34 Museen, 20 Galerien, Ateliers und der Orte der Kunst, 11 Spezialsammlungen sowie 26 Einrichtungen aus dem Bereich „Kultur – Natur – Umwelt“. Das Kulturreferat des Landkreises Cham hat diese Handreichung in Zusammenarbeit mit den Museumsträgern und den ehrenamtlichen Mitgliedern der Museumsvereine neu bearbeitet. Der Landkreis engagiert sich für die Professionalisierung der Museumsarbeit und die Vernetzung der einzelnen Spezialmuseen in der Region. Dies wird auch in der Museumsbroschüre deutlich, die die Vielfalt von Kultur und Geschichte der Region auf einen Blick darstellt. Die Konzeption und Drucklegung der Broschüre wird erheblich unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat durch das Programm „Regionale Identität“. Das Heimatministerium fördert im Rahmen der Heimatpolitik die regionale Identität in allen Teilräumen Bayerns, im Landkreis Cham mit diesem Projekt die Darstellung des kulturellen Reichtums der zahlreichen Museen.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich und liegt an vielen Stellen im Landkreis Cham auf: in Rathäusern, Ämtern, Tourist-Infos sowie die Museen und Galerien. Sie kann auch beim Kulturreferat des Landkreises Cham (Tel. 09971 78218) angefordert oder auf der Website des Landkreises Cham eingesehen werden.

https://www.landkreis-cham.de/media/39204/lkr_cham_museumsbroschuere_2022_web.pdf

 

Aktionskreis e.V. hält Mitgliederversammlung im Kino ab

Der Regionalentwicklungsverein „Aktionskreis- Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e.V.“ führte seine jährliche Mitgliederversammlung dieses Mal an einem besonderen Ort durch. So trafen sich die Mitglieder im Kinosaal 8 im Chamer Kino, um auf das vergangene Vereinsjahr zurückzublicken und die Weichenstellungen für die zukünftige Vereinsarbeit zu setzen. Turnusgemäß fand auch die Neuwahl des Vorstandes statt. Weiterhin wurde die Lokale Entwicklungsstrategie für die Bewerbung als Leader-Region beschlossen. Zum Abschluss wurde der neue Imagefilm des Landkreises auf der Kinoleinwand gezeigt.

Für alle Interessierten: Der aktuelle Tätigkeitsbericht kann unter https://www.aktionskreis-cham.de/deDE/Taetigkeitsbericht-2021-p-35977-76.html eingesehen werden.

 

Leader-Bewerbung abgegeben

Der Landkreis Cham hat sich erneut als Leader-Region in Bayern beworben. Das 60-Seiten Konzept für die Förderphase 2023 – 2027(29) wurde im Juli beim Ministerium eingereicht. Bis Ende des Jahres wird die Entscheidung über die (erneute) Anerkennung als Leader-Region erwartet, dann können voraussichtlich ab Sommer 2023 Förderanträge gestellt werden.

Der Landkreis Cham kann auf eine lange Erfahrung als EU-Förderregion zurückblicken: Seit Ende der 90er Jahre werden im Landkreis Cham erfolgreich Projekte mit Hilfe von Leader-Fördermitteln umgesetzt. Vor kurzem wurde wieder ein Projekt eingeweiht, das neben anderen großen Fördergebern auch mit Leadermitteln unterstützt wurde, die Trenck-Tribüne in Waldmünchen.

 

Ehrung des Handwerker-Nachwuchses

Bei einer Feierstunde im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer ehrte Landrat Franz Löffler die Meisterabsolventen, die Kammer- und Landessieger der Leistungswettbewerbe des Deutschen Handwerks sowie die Besten der Gesellenprüfungen aus dem Jahr 2021/2022. 48 Meister und 30 Gesellen, davon zwei Landessieger und zwei Kammersieger, durften sich über eine Flasche Meistergeist beziehungsweise Einkaufsgutscheine und die Landkreistasse freuen. Die Feierstunde wurde vom Kreisverband der Raiffeisenbanken unterstützt.

„Auf diese Weise möchte auch der Landkreis seine Wertschätzung zeigen, denn das vielfältige Handwerk als wichtigste mittelständische Branche brauche auch zukünftig qualifizierte Fach- und Führungskräfte in den Betrieben und vor allem erfolgreiche  Existenzgründungen. Die Meisterprüfung sei dabei die entscheidende Unternehmerqualifikation für junge Handwerker“, so der Landrat bei der Ehrung.

 

Größter öffentlicher Elektroladesäulenpark bei Maschinenfabrik Meyer

Die Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH in Rötz hat ein Zeichen für die Energiewende gesetzt.

Mit 14 AC-Ladepunkten und zwei Schnellladesäulen (Hypercharger) ist auf dem Firmengelände in Rötz nun der derzeit größte öffentliche Elektroladesäulenpark im Landkreis Cham entstanden. Die Energie stammt aus der firmeneigenen Photovoltaikanlage, 16 PKW können so zeitgleich Sonnenenergie beziehen. Die Ladesäulen sind dabei nicht nur für die Fahrzeuge der Firma Meyer oder deren Mitarbeiter verfügbar. Die Ladesäulen stehen 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche, also auch am Wochenende, für jedermann zur Verfügung, betont Firmenchef Thomas Meyer. Für das Laden benötigt man die Mer ConnectME App oder eine gängige Lade-Karte eines Roaminganbieters.

 

 

 1. „hybride“ AZUBI-Messe 

Die AZUBI-live wurde erstmals 2001 als Ausbildungsmesse vom Landkreis Cham im Rahmen der Berufswahltage-Reihe ins Leben gerufen. Heute ist sie zur zentralen Veranstaltung der Bildungsregion im Landkreis Cham geworden. Als wichtiger Baustein in der Berufsorientierung soll diese Messe möglichst viele interessante Berufsbilder aufzeigen.

Die AZUBI-Messe 2022 hat in einem neuen Format – „hybrid“ - stattgefunden: An 2 Tagen in der Stadthalle Cham und begleitend dazu im virtuellen Format für 2 Wochen unter www.messe-cham.de. Mit dabei waren sowohl virtuell als auch in Präsenz 87 Ausbildungsbetriebe aus Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistung, kaufmännische Berufe, Hotel- & Gastronomiebranche, Öffentlicher Dienst und dem sozialem Bereich. Über 1.200 Schülerinnen und Schüler von Schulen aus dem gesamten Landkreis besuchten die Messe.

Weitere Infos unter: https://www.landkreis-cham.de/wirtschaft-bildung/arbeitsmarkt-bildung/berufswahl-berufsorientierung/ausbildungsmesse-azubi-live/

 
Der Landkreis Cham in den sozialen Medien

#echtnachhaltige Fakten über den Landkreis Cham

Seit Anfang Juli informieren wir auf Facebook und Instagram regelmäßig! #echtnachhaltige Fakten über den Landkreis Cham.


Bereits seit Mitte der 90er Jahre konzentriert sich der Landkreis Cham verstärkt auf Ziele und Strategien für eine positive und nachhaltige Entwicklung der Region. Dabei spielt das Schema der Nachhaltigkeit, welches Ökonomie, Ökologie und den sozialen Bereich vereint, eine große Rolle. Primär geht es darum, vorhandenes Potenzial zu erkennen und sinnvoll zu nutzen. Die größte Herausforderung besteht darin, die verschiedenen Ideen und Konzepte zu einer Gesamtstrategie zusammenzufassen.

Neugierig geworden? Hier gibt’s weitere Informationen:

https://www.facebook.com/LandkreisCham

https://www.instagram.com/landkreischam/

 

Reparatur Cafè „gradscht & gricht“

Am Samstag, den 23. Juli 2022 öffnete das Reparatur Café des Treffpunkt Ehrenamt unter dem Motto „gradscht und gricht“ wieder seine Türen.

In den Räumen der neuen Berufsschule in der Badstraße 23 in Cham standen fachkundige ehrenamtliche Reparateure bereit, um im Sinne von Nachhaltigkeit und Müllvermeidung kostenlos bei allen möglichen Reparaturen zu helfen. „Richten“ statt wegwerfen lautete die Devise. Ergänzt wurde dieses Reparaturangebot durch einen Handy- und Tablet-Service. Hier wurde von Ehrenamtlichen erklärt, wie ein Handy oder Tablet funktioniert und wie man es sinnvoll einsetzen und nutzen kann. 

Landrat Franz Löffler zeigte sich erfreut, dass das Reparatur Café wieder stattfindet. Die vielen Ehrenamtlichen, die das Reparatur Café tatkräftig unterstützen, leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Bürger im Landkreis Cham. Ihnen gilt sein besonderer Dank.

Das nächste Reparatur Café „gradscht und gricht“ ist für Samstag, 22.10.2022 geplant.

 

Gesundheitsregion plus Landkreis Cham

Da Herzkreislauferkrankungen in Deutschland bzw. weltweit immer noch die häufigste Todesursache darstellen, wurde das Jahr 2022 durch das bayerische Gesundheitsministerium unter das Motto „Hand aufs Herz“ gestellt. Im Mittelpunkt stehen Maßnahmen zu Bewegung, Ernährung, Stress und Sucht, um Herzerkrankungen durch eigenverantwortliches Verhalten bereits in der Entstehung zu verhindern.

Wir möchten dieses Schwerpunktthema tatkräftig unterstützen und planen einige – vielleicht auch für Sie – interessante Veranstaltungen.

 „Der Landkreis Cham bringt dich in Bewegung – wir machen Sportabzeichen“

➢ eine Aktion aus der Zusammenarbeit mit den Sportvereinen des Bayerischen Landessportverbandes

➢ Worum geht es?

Mehr Menschen für das Sportabzeichen bzw. dessen Disziplinen oder einfach Bewegung an sich begeistern, seinen Ist-Zustand abzufragen oder einfach ein Teambuilding und Spaß

➢ Konkretes Angebot: kostenfreie Vorbereitungsangebote auf die verschiedenen Disziplinendes Sportabzeichens zwischen Mai und Oktober mit Möglichkeit zur Abnahme

➢ Keine Vereinsmitgliedschaft nötig!

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, das Angebot auch mit Ihren MitarbeiterInnen wahrzunehmen.

Nähere Informationen finden Sie unter https://www.landkreis-cham.de/gesundheit-soziales/gesundheit/gesundheitsregion-plus/gesundheitsfoerderung-praevention/aktuelle-projekte/jahresschwerpunktthema/

 Gesundes Familien-Sommerprogramm der Gesundheitsbotschafter des Landkreises Cham

➢ kostenfrei

➢ für groß und klein, aus der Kommune für die Kommune

➢ Ziel: gesundheitsorientierte Ferien- und Freizeitgestaltung während der Sommermonate und Anregung zu langfristig gesundheitsorientiertem Verhalten

➢ Informationen in der Tagespresse, durch die Kommunen, die Gesundheitsbotschafter und den Internetauftritt des Landkreises Cham

 Vorankündigung: Herzgesundheitstag in Bad Kötzting am 16.10.2022

➢ Für Jedermann

➢ Ziel: Sensibilisierung zu „Herz riskanten“ Verhaltensweisen und Möglichkeiten zur Förderung der eigenen Herzgesundheit im Alltag

➢ Gemeinsam mit allen Gesundheitsakteuren rund um Bad Kötzting

➢ Begehbares Herzmodell

➢ Informationen aus der Tagespresse

ANSPRECHPARTNERIN:

Haben Sie anderweitige Anregungen oder Ideen zu Thema „Hand aufs Herz“? Melden Sie sich gerne bei uns! Wir freuen uns über konstruktive Kritik.

Eva Liedtke: Telefon: +49 (9971) 78-782 E-Mail: eva.liedtke@lra.landkreis-cham.de

 

Der Verein „Gäste- und Kulturführer Bayerwald e.V.“ stellt sich vor

Der Verein Gäste-und Kulturführer Bayerwald e.V. (gegründet im Jahre 2006) führt eine Vielzahl von erlebnisreichen Aktivitäten durch und ist in Planung eines Programmes behilflich.  Das Angebot umfasst: Reiseleitungen für Busgruppen durch den Bayerischen Wald und Böhmerwald, Stadt- und Kirchenführungen, Führungen durch Museen, Burgführungen, Radel-und Wanderführungen entlang und über die bayerisch-böhmische Grenze.

Siehe Link: Gäste- und Kulturführer Bayerwald e.V. (bayerischer-wald.org)

Weitere Auskünfte erteilt der 1. Vorsitzende Josef Altmann, Buchenring 23, 93458 Eschlkam,
Tel. 09948-1302, mobil: 0176 557 04215, email: josef.altmann@online.de

 

Hinweise

Ein Geben und zwei Nehmen – Fotografien von Olaf Unverzart

Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf und Künstler Olaf Unverzart präsentiert seit 17. Juli 2022 in seiner Geburtsstadt Waldmünchen, im Grenzland- und Trenckmuseum, einen Querschnitt seines Schaffens aus drei Jahrzehnten. Schwerpunkte in Unverzarts vielschichtigem, oft auf Langzeitstudien basierenden Werks, sind  New Topography und Streetphotography. Er veröffentlichte in renommierten deutschen Magazinen wie GEO, ZEIT Magazin oder SZ-Magazin. Vielbeachtet sind auch seine Buchprojekte wie HUNDERT (2016), ALP (2014) oder ÉTÉ (2020, mit Sebastian Schels).

Ausstellung bis So 18.06.2023

Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen, Schlosshof 4, 93449 Waldmünchen, tourist@waldmuenchen.de, www.waldmuenchen.de, www.unverzart.de

geöffnet Di, Sa, So und Feiertage 14 – 17 Uhr, Mitte Nov. bis Mitte Dez. geschlossen.


Pila, aus der Serie ÉTÉ, 2019, Foto Olaf Unverzart

 
WeltSpielZeug im Wallfahrtsmuseum Neukirchen b. Hl. Blut

Ausstellung der Kinderhilfsorganisation Plan International noch bis zum 25. September 2022. Es werden kreative Exponate wie Puppen aus Bananenblättern, Fahrzeuge aus Dosenblech, Fußbälle aus Badelatschen, Radios aus Pappe, Handys aus Holz und vieles mehr gezeigt.

Eine Ausstellung mit mehr als 200 fantasie- und kunstvoll gefertigten Objekten zum Staunen und Nachdenken über Kinderrechte, Globalisierung und Nachhaltigkeit - für die ganze Familie!

Nähere Infos hier

 

Sommerferienkalender Online

Auf der Homepage des Landkreises steht im Ferienkalender ein mannigfaltiges Angebot an Veranstaltungen zur Ansicht bereit. Dieses wird kontinuierlich ergänzt und aktualisiert.

Die Ferienprogramme werden in der Regel vor Ort in den Gemeinden durchgeführt. Mittlerweile bietet jede Stadt, jeder Markt und jede Gemeinde im Landkreis Cham tolle Maßnahmen an. Eine kurze Rückfrage in der Gemeindeverwaltung oder Tourist-Info lohnt sich auf alle Fälle.

Auch das Amt für Jugend und Familie des Landkreises organisiert in den Ferien wieder die beliebten Freizeiten. Am Mittwoch, 17. August 2022 von 10:00 bis 14:00 Uhr werden Forschen, Kunst und Natur in Einklang gebracht. Das Angebot für Kinder ab 6 Jahren, aber auch Jugendliche, findet in einem Waldstück am Hohenbogen statt. Anmeldungen und Rückfragen hierfür sind das Amt für Jugend und Familie Cham, Kommunale Jugendarbeit, Rachelstraße 6, 93413 Cham, Email: andreas.pregler@lra.landkreis-cham, Telefon: 09971/78486 zu richten.

 

Jahresbericht des Landkreises Cham

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich hier sehr detailliert über alle Aufgabenfelder und Themenbereiche der Landkreisverwaltung informieren.

Landrat Franz Löffler: "Der Jahresbericht stellt Initiativen und Projekte vor, die auch in einem schwierigen Jahr dazu beigetragen haben, den Landkreis als lebenswerte Heimat für seine Menschen zu gestalten“.

Der Jahresbericht behandelt eine Vielzahl von Themen: vom Dialog mit der Wirtschaft und Infrastrukturprojekten über Kultur, Freizeit und Bildung bis hin zum Natur-, Klima- und Artenschutz und sozialer Gerechtigkeit. Ein weiterer Schwerpunkt befasst sich mit der Bewältigung der Corona-Pandemie im Landkreis.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können den Bericht als modernen Blätterkatalog mit Vorlesefunktion auf den Internetseiten des Landkreises online einsehen.

 

Junge Jäger mögen's WILD
Guade Wildrezepte aus'm Woid

Die Jägerkameradschaft Cham e. V. hat ein Kochbuch herausgegeben:
 

Junge Jäger mögen's WILD – mehr als nur ein Kochbuch!
Wir mögen’s WILD in Wald und Flur – und wild auf unseren Tellern! Wir sind WILD auf Nachhaltigkeit, Regionalität, Saisonalität, Tierwohl und die Natur. In diesem Kochbuch findet ihr alles rund ums Thema Wild: Hintergrundinfos, Basiswissen, feinste Rezepte. Kommt mit uns auf eine kulinarische Reise – wir laden euch ein in unsere WILDE Welt!enen

Erschienen im SüdOst-Verlag, Preis: 24,90 €

ISBN: 978-3-95587-800-9

https://battenberg-gietl.de/produkt/junge-jaeger-moegens-wild

 

 

Facebook

Instagram

YouTube